background

Assam Tee

assamBOPUm 1820 wurden in der Provinz Assam im Norden Indiens wildwachsende Teebüsche entdeckt. Der Fund galt damals als Sensation, war man doch bis jetzt der Meinung gewesen, die Teepflanze stamme ausschließlich aus China und Japan. Die robuste und großblättrige Pflanze der Gattung thea assamica wurde nun mühsam kultiviert, denn das feucht-heiße Klima entlang des Flusses Brahmaputra im unwegsamen Dschungel erschwerte die Urbanisierung enorm.

Heute kann man sagen, daß Assam mit seinen 600 km Ausdehnung von Ost nach West zu den größten Tee-Anbaugebieten der Welt zählt.

Das Treibhausklima mit seinen Temperaturen über 35° C und den heftigen Regenfällen läßt den Tee schnell wachsen. Da liegt es auf der Hand, daß die Erträge des großen Assam-Teeblattes größer sind als in Darjeeling, wo nur mühsam an den steilen Hängen geerntet werden kann.

Assam-Tees sind kräftig-malzig im Geschmack und sehr ergiebig. Sie bieten eine hervorragende Basis für zahllose Mischungen, z.B. für den berühmten Ostfriesen-Sonntagstee. In der Provinz Assam werden schwerpunktmäßig schwarze Tees produziert. Grüntees, die dann einen entsprechenden kräftigen Charakter haben, gibt es nur selten.

Unsere Adresse

Höhne 22
42275 Wuppertal

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Fr 9.30 bis 18.30 Uhr durchgehend
und Sa 9.30 bis 14.00 Uhr

Kontakt

Telefon: 0202 55 44 90
E-Mail: info@teehaus-krueger.de


Design by mherich.de