background

Ceylon-Tee

ceylon_stjamesSri Lanka (Ceylon)

Kein Land der Welt exportiert heute mehr Tee als Sri Lanka oder - wie man in Verbindung mit Tee heute noch sagt - Ceylon. Das Landschaftsbild - besonders im Westen und Osten der Insel - ist stark von schier unendlichen Teefeldern geprägt. Die edelsten Sorten werden im klimatisch etwas angenehmeren Hochland von Nuwara-Eliya (zu deutsch "über den Wolken") mit der zarten China-Teepflanze angebaut, während weiter unten die robustere Assampflanze oder Hybriden (Kreuzungen aus der China- und Assampflanze) kultiviert werden.

Ceylons Teekultur ist noch nicht alt. Bis Mitte des 19.Jahrhunderts dominierte der Anbau von Kaffee. Dann vernichtete eine agressive Pflanzenkrankheit alle Kaffeebäume. Das englische Experiment mit der Teepflanze gelang. Ceylon-Tee ist heute bekannt für seinen herb-frischen, kräftigen Geschmack und wird in unterschiedlichen Höhenlagen zwischen 300 und 2000 Metern Höhe und natürlich auch in unterschiedlichen Qualitäten angebaut. Sri Lanka ist ein sehr fortschrittlicher Staat, der sich als einer der ersten mit dem schwierigen und aufwendigen Thema des kontrolliert biologischen Anbaus von Tee befaßt hat.

In Ceylon liegt der Schwerpunkt der Teeproduktion beim schwarzen Tee. Grüne Tees gibt es nur wenige.

Unsere Adresse

Höhne 22
42275 Wuppertal

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Fr 9.30 bis 18.30 Uhr durchgehend
und Sa 9.30 bis 14.00 Uhr

Kontakt

Telefon: 0202 55 44 90
E-Mail: info@teehaus-krueger.de


Design by mherich.de