background

Darjeeling

darjeelingErstaunlich ist es schon, wie sich eine Kleinstadt im hohen Norden Indiens namens "Darjeeling" zum Inbegriff hoher Teekunst entwickeln konnte. Genau genommen waren es um 1850 britische Kolonialherren, die sich dort in einer Höhe von 2100 Metern von der Hektik und Hitze des Flachlandes erholen wollten und so ganz nebenbei auf die Idee kamen, dort Tee anzubauen.

Das Klima schien geradezu ideal und so entstanden schon bald Tees, von denen man heute sagt, daß sie zu den feinsten Tees der Welt gehören. Heute wird im sogenannten "Darjeelingdistrikt" auf ca. 80 Plantagen Tee angebaut und kultiviert. Wegen der klar abgegrenzten Jahreszeitenwechsel spricht man von der ersten Ernte (first flush), der zweiten Ernte (second flush) und von sog. "Herbsttees" (Autumnal).

Natürlich hat jede Pflückperiode ihren ganz eigenen Geschmackscharakter. Die allerfeinsten Tees stammen aus der ersten Ernte des Jahres. Das rauhe und kühle Frühlingsklima bewirkt nämlich neben der intensiven Sonneneinstrahlung ein sehr langsames Wachstum der jungen Triebe. Nur zwei Blätter und die Spitze werden geerntet. In ihnen ist eine enorme Kraft und ein nuancenreiches Aroma gespeichert, das sich erst in der Tasse richtig entfaltet.

Im Hochland von Darjeeling werden heute hauptsächlich schwarze Tees produziert, aber auch einige sehr feine Grüntees werden angeboten.

Unsere Adresse

Höhne 22
42275 Wuppertal

Unsere Öffnungszeiten

Mo - Fr 9.30 bis 18.30 Uhr durchgehend
und Sa 9.30 bis 14.00 Uhr

Kontakt

Telefon: 0202 55 44 90
E-Mail: info@teehaus-krueger.de


Design by mherich.de